Главная

Schnittbedienungen

|Drehen|Bohren|Gewindebohren|Fräsen|

Verbrauchsnormen

Impressum

Bruchursachen

            

           Schnittwerte und Werkzeugwirtschaft               

 

                   Serien- und Massenbetrieb                 

 

                     Erläuterungen und Berechnungen             

 

Home

Allgemeine Fehler

Defekt

Ursache

Verantwortlicher

Spielraum zwischen dem Werkstück und Aufnahmebolzen der Vorrichtung

Verschleiß der Aufnahmebolzen

Mechaniker

Das Werkstück liegt schief

Verschmutzung der Vorrichtung

Maschinenbediener

Schwache Einspannung des Werkstücks

funktionsunfähige Spannvorrichtung

Mechaniker

Erhöhter Lärm bei der Bearbeitung

erhöhter Verschleiß des Werkzeuges

Maschinenbediener

Werkzeug schlägt

- Radialflucht in Spindellagern

- Dorn oder Spannwerkzeug schlägt

- Mechaniker

- Mitarbeiter, der für Werkzeuge verantwortlich ist

Werkzeugbruch

fehlerhafter Anfahrtweg

Maschinenbediener

Vibration bei der Arbeit

- Arbeit mit stumpfem Werkzeug

- System Maschine- Werkstück- Werkzeug ist nicht starr

- Maschinenbediener

- Verfahrenstechnicker, Mechaniker, Arbeitsvorbereiter

Geringe Standzeit

- Werkstückersatz

- erhöhte Schnittgeschwindigkeit

- Werkstückhersteller

-  Mitarbeiter, der für Werkzeuge verantwortlich ist,

Massenbruch

- erhöhte Härte von Werkzeugen aus  H-S-S Stähle

- Werkzeug hat niedrige Härte

- falsche Geometrie

- fehlerhaftes Nachschleifen

- Mitarbeiter, der für Werkzeuge verantwortlich ist

- Verfahrenstechnicker

- Konstrukteur, Nachschleifer

Defekt

Ursache

Gegenmassnahme

Gewindeherstellen (Gewindebohrer)

Aufbauschneidbildung

- erhöhte Schnittgeschwindigkeit

-  falsche Kühlung

-  fehlerhafte Hinterschlief

 

 

 

 

- Schnittgeschwindigkeit herabsetzen

- Geeignetes Kühlmittel verwenden

- ungeeignete Gewindebohrer tauschen

- HSS- Stähle mit Beschichtung verwenden

Gewindebohrensbruch bei der Arbeit

Spanstauungen in den Nuten

- Gewindebohrer mit Schälanschnitt bei  Durchgangsbohrungen verwenden

- bei der  Grundloch probieren Sie Gewindebohrer mit positivem Drall

- erhöhen Volumen des

Kühlschmiermittels

Gewindebohrensbruch bei der Arbeit

- Kernloch- Durchmesser ist zu klein

- Anschnittwinkel ist zu groß

 

- Anschnitt ist zu lang (Grundlöcher beim Rücklauf)

 

- enge Stegbreite  

- Neue Werkstücke bestellen

- Gewindebohrer mit neuer Geometrie einsetzen

 

- Anschnittlänge verringern

 

- bestimmen Nachschleifkriterium

 

hoher Verschleiß

- Schnittgeschwindigkeit ist zu hoch

- Arbeit mit stumpfem Werkzeug

- kleine Anschnitt- Hinterschlief

- Schnittgeschwindigkeit herabsetzen

- rechtzeitige Werkzeugwechsel

- Anschnitt- Hinterschlief erhöhen

schlechtes Einspannen

Spannelemente haben Verschleiß

Spannelementen rechtzeitig wechseln

Drehen

hoher Verschleiß

- nicht rechtzeitige Werkzeugwechsel

- niedrige Oberflächenqualität des Werkzeuges nach Nachschleifen

- erhöhte Schnittgeschwindigkeit

- Freifläche von Drehmeißel befindet sich höher  als Zentrum des Werkstücks

- nicht ausreichende Kühlung

- zu grosser Vorschub

 

- rechtzeitige Werkzeugwechsel einsetzen

- Werkzeug nachschleifen

 

- Schnittgeschwindigkeit herabsetzen

- richtige Instandsetzung von Werkzeug einsetzen

 

- Kühlmittelvolumen erhöhen

- Vorschub verringern

 

Einkerbung bei der Flachformdrehmeißel (HSS)*

- nicht rechtzeitige Werkzeugwechsel

 

- falsches Werkzeugstoff

 

- rechtzeitige Werkzeugwechsel durchführen

- anderes Werkzeugstoff verwenden

- beschichtetes Werkstoffstoff verwenden

Aufbauschneidbildung

- zu geringe Schnittgeschwindigkeit

- falsches Kühlschmiermittel

 

- Schnittgeschwindigkeit erhöhen

- geeignetes Kühlschmiermittel verwenden

Bruch von Abstechmeißel

Spanstauungen bei der Arbeit

Drehmeissel nachschleifen

Absplitterung bei Flachformmeißel

- Spannzange schlägt

- Unterschneidung im Profil

- Spannzange wechseln

- neue Werkzeuge bestellen

Ausbröckelung (HM**-Schneidplatte)

- Spannmittel für Werkstück schläg

- Freiwinkel ist zu groß

 

- Vibration bei der Arbeit

 

- falsches Werkzeugstoff

- Spannmittel für Werkstück wechseln

- Freiwinkel verringern

- System Maschine- Werkstück- Werkzeug überprüfen

- anderes Werkzeugstoff verwenden

Rissbildung (HM**-Schneidplatte)

 

- Kühlschmierflüssigkeit ist nicht genug

- Risse nach dem Löten

- Risse nach Nachschleifen

- Kühlschmierstoffmenge anpassen

- neue Werkzeuge bestellen

- Drehmeissel noch nachschleifen

Bruch (HM**- Schneidplatte)

-  ausgespannte Werkzeuglänge ist zu groß

- kleiner Schaftquerschnitt

- schlechte Spannung von HM- Platten

- HM- Schneidstoff ist zu spröde

- ausgespannte Werkzeuglänge verringern

- Haltergröße erhöhen

- Überpüfen Konstruktion und Spannkraft von Klemmhalter

- anderes Schneidstoff wählen

Bruch (alle Werkzeuge)

- Fluchtfehler im Spindellager

- großer Spielraum an Schlittenführungen

- Fluchtfehlerausgleich durchführen

- Spielraum herabsetzen

Vibrationen

- Erhöhter Eckenradius

- kleiner Vorschub und große Schnitttiefe

- kleiner Freiwinkel

- Schnittgeschwindigkeit ist zu hoch (Innen- Feindrehen)

- ausgespannte Werkzeuglänge ist zu groß

- Antriebsleistung passt nicht geforderter Schnittleistung

- Eckenradius verringern

- Vorschub erhöhen und Schnitttiefe verringern

- Freiwinkel erhöhen

- Schnittgeschwindigkeit herabsetzen

 

- ausgespannte Werkzeuglänge verringern

- andere Werkzeugmaschine wählen

Bruch (Schneidstoff- Keramik)

- erhöhter Druck auf Schneidplatte

- ungleichmäßige Belastung auf Schneidkante

- Spannkraft herabsetzen

- HM-Schneidplatte verwenden

Bohren

Bohrerbruch

- Querschneide ist zu dünn

- dünner Kern

- Freiwinkel ist zu klein

- Bohrer nachschleifen

- andere Bohrer bestellen

- Bohrer nachschleifen

Bohrerbruch

- erhöhter   Schneideckeverschleiß

- Spanstauungen in den Nuten

 

- abgestufter Spitzenwinkel verwenden

- einige Vorversuche sind ratsam

- Druck und Volumen von Kühlschmiermittel erhöhen

Farbeänderung an Hauptschneide

- Kühlschmiermittel ist nicht genug

 

- Schnittgeschwindigkeit ist zu groß

- falsches Nachschleifen

- Volumen von Kühlschmiermittel erhöhen

 

- Schnittgeschwindigkeit herabsetzen

- Bohrer noch nachschleifen

Bruch von Austreiblappen

- Härte von Kegelschaft ist zu hoch

- Aufnahme für Kegelschaft ist verschmutz

- andere Bohrer bestellen

 

 

- Kegelhülse wechseln

Bohrerbruch

- schiefe Werkstückoberfläche

- Vorbohrung ist nicht zentrisch zur Bohrerachse

- Bohrbuchse verwenden

 

- andere Werkstücke verwenden

Bohrerbruch

- Werkstückwand ist zu dünn

- Lunker  in Gussstücken

- Bohrbuchse verwenden

- andere Werkstücke verwenden

Ausbröckelung von Schneidkanten

- harte Teilchen am Werkstück

- Durchdrehen  des Bohrers

 

- Hauptschneide ist nicht gleich

- andere Werkstücke verwenden

- Spannkraft von Spannelementen gewährleisten

- Bohrer nachschleifen

Fasen haben Metallspuren

- Schneidteil hat ungenügte Härte

- Fase ist zu breit

- andere Werkzeuge verwenden

- Fase vermindern

Standzeit ist zu klein

- Schnittgeschwindigkeit ist zu hoch

- Vorschub ist zu hoch

- hartes Werkstück

- Schnittgeschwindigkeit herabsetzen

- Vorschub verringern

- anderes Werkzeugstoff verwenden

Fräsen

Risse von Passfedernut bis zum Schneidezahn (HSS Stähle)

erhöhte Werkzeugstoffhärte

- andere Werkzeuge verwenden

Bruch von Schneidplatten (aufgelötete Schneidplatten)

ausgespannte Messerlänge ist zu hoch (Messerkopf)

Messerkopf nachschleifen

Fräserbruch (HM- Schneidplatten)

- Schnittgeschwindigkeit ist zu langsam

 

- Vorschub je Zahn ist zu hoch

- ungleichmäßiger Vorschub

 

- Schnittgeschwindigkeit erhöhen

 

- Vorschub herabsetzen

-  Vorschubmechanismus in Ordnung bringen

Fräserbruch (HSS)*

- Spannut ist zu klein

- Fräser nachschleifen

ungleichmäßiges Verschleiß  

- Fräserdorn schlägt

- Fräser schlägt

- Fräserdorn wechseln

- Fräser nachschleifen

Bruch von HM**- Schneidplatten

- Spannkraft für Schneidplatten ist nicht genug

- falsches Schneidstoff

- Schneidplatten richtig spannen

 

- anderes Schneidstoff wählen

Ausbröckelung von Schneidplatten

- Fräserdorn schlägt

- Vorschub ist zu hoch

 

- Spanwinkel ist zu groß

- Vibrationen bei der Arbeit

 

- falsches Schneidstoff

- Fräserdorn wechseln

- Vorschub herabsetzen

- Fasen an Hauptschneide verwenden

- System Maschine- Werkzeug- Vorrichtung überprüfen

- anderes Schneidstoff wählen

Rissbildung

- ungenügte Kühlung

 

 

- Risse nach Löten

- Risse nach Nachschleifen

- mehr Volumen von Kühlschmierstoff einsetzen

- ohne Kühlung arbeiten

- neues Werkzeug bestellen

- Werkzeug mit Fehler nachschleifen

erhöhtes Verschleiß

- Schnittgeschwindigkeit zu hoch

- Werkstück ist zu hart

- Vorschub ist zu klein

- Schnittgeschwindigkeit herabsetzen

- anderes Schneidstoff verwenden

- Vorschub erhöhen

Aufbauschneidenbildung

- Spanwinkel ist nicht genug

- Schnittgeschwindigkeit ist zu klein

- Spanwinkel erhöhen

- Schnittgeschwindigkeit erhöhen

* HSS- Schnellarbeitsstahl

** HM- Hartmetall

Bruchursache

|Allgemeine Fehler | Gewindebohren | Drehen | Bohren | Fräsen |

© 2014  Entwicklung und Design  von Y. Smolash